ImmobilienScout24 iPhone-App erhältlich

Die iPhone-App von ImmobilienScout24 ist seit heute im App-Store (Link) erhältlich. Die App bietet eine Umkreissuche auf Basis der aktuellen Position, umfangreiche Filtermöglichkeiten, die Wahl zwischen Listen- und Kartenansicht in der Ergebnisliste, eine Merkliste und die Erfassung von Besichtigungsterminen.

Update 26.01.2010
Die ImmobilienScout24 iPhone-App ist anscheinend äußerst erfolgreich. Mittlerweile befindet sie sich in den Top 10 der meistgeladenen Applikationen im AppStore. Die Kommentare der Nutzer sind auch fast durchweg gut, nicht zuletzt weil Wünsche schnell umgesetzt werden. Es gab bereits ein Bugfix und ein Update mit zahlreichen neuen Funktionen ist angekündigt. Seit dem Start verzeichnete die App durchschnittlich 5.000 Downloads pro Tag.

Hier ein paar Screenshots:

Und hier noch ein Video:

YouTube Preview Image

Erste Wohnungssuche bei StudiVZ

Es ist noch nicht lange her, dass StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ sich für OpenSocial-Anwendungen geöffnet haben.

Studenten-WG.de hat mal wieder als erstes eine entsprechende Anwendung zur Verfügung gestellt und integriert die Wohnungssuche direkt in die VZ-Netzwerke. StudiVZ und Co gehören zu den größten Social Networks im deutschsprachigen Raum.

Spots der ImmobilienScout24-Kampagne

Die Spots der neuen Kampagne von ImmobilienScout24 sind nun bei Youtube zu sehen.

YouTube Preview Image YouTube Preview Image YouTube Preview Image

Interessant ist das folgende Video zur New Seeker Experience, der IS24-Vision für 2010. Hier werden Begriffe genannt, die, und genau das ist der Sinn von solchen viralen Clips, zum spekulieren einladen.

YouTube Preview Image

Find Mode, Browse Mode, Collaborative Mode, Personalization. Dann warten wir mal ab was uns hier bahnbrechendes bevor steht. Ich fasse mal kurz zusammen:

  • Find Mode = Suche ohne Umwege.
  • Browse Mode = Entertainment = Unterhaltung und Inspiration – Aufzeigen von individuell passenden Alternativen.
  • Collaborative Mode = interaktive Immobiliensuche mit mehreren Beteiligten – Gemeinsame Notizen und Diskussionen.
  • Personalization = Speichern von Benutzerprofilen mit persöhnlichen Attributen und Interessen, Aufzeichnung des Suchverhaltens – Zum Profil passende Informationen und Empfehlungen

Genannt wird auch IPTV. Haben wir bald wirklich die Immobiliensuche im Fernseher oder eher einen weiteren Immobilien-Kanal? Dann noch die Betohnung auf Facebook. Was ist mit Meine Nachbarschaft?

Beim letzten Satz im Video mußte ich ein wenig schmunzeln: Das ist unsere Vision – dafür investieren wir ;)

New Seeker Experience

Kauft Google Trulia.com?

Laut einem Artikel bei All Thinks Digital ist Google an der Übernahme von Trulia.com interessiert und befindet sich bereits in Übernahmeverhandlungen. Wie hoch der Kaufpreis sein könnte ist unklar. Es wird jedoch von einem Wert zwischen 150 und 200 Millionen US-Dollar ausgegangen.

Sollte Google tatsächlich zuschlagen und sich das Gerücht bewahrheiten, wird es spannend werden. In den letzten Monaten hatte Google bereits gezeigt, dass die Immobiliensuche in Zukunft eine größere Rolle bei dem Suchriesen spielen wird.

Große Werbekampagne von ImmobilienScout24

Zum Jahresende startet ImmobilienScout24 eine millionenschwere Werbekampagne bestehend aus TV-Spots, Printanzeigen und Onlinevideos. Das Ziel der Kampagne ist die Markenbekanntheit des Immobilienportals zu festigen, die Marktführerschaft zu festigen,  die Nachfrage bei den Anbietern deutlich zu steigern und neue Zielgruppen auf ImmobilienScout24 aufmerksam machen.

Bis Ende Januar 2010 werden die TV-Spots bei Sendern wie Pro7, Sat1 und MTV zu sehen sein, unterstützt durch Printanzeigen in Magazinen sowie Banner-Werbung und Videos bei Youtube. Alle Werbemittel enthalten die Kernbotschaft: “Bei ImmobilienScout24 können Immobiliensuchende sicher sein, ihr Wunschobjekt zu finden. Denn ImmobilienScout24 ist Deutschlands größter Marktplatz für Häuser, Wohnungen und andere Immobilien.

Hier schon mal zwei Printanzeigen der Kampagne.

IS_215x280_Braeute

IS_210x280_Schuhe

Immowelt iPhone-App

Die Marktgruppe hat eine Anwendung mit dem Namen Anzeigen in den App-Store gestellt, die den mobilen Zugriff auf alle angeschlossenen Kleinanzeigenportale, zu denen auch Immowelt gehört, ermöglicht. Über die App erhält der Nutzer Zugriff auf Suchagenten und Merklisten bei Immowelt. Hier mal ein paar Screenshots. Angeblich wird es in Kürze auch eine native App von ImmobilienScout24 geben.

IMG_0436IMG_0437

IMG_0438IMG_0439

IMG_0440IMG_0442

Update 26.01.2010
Hier nun auch zwei Screenshots der Immowelt Starter-App für Android-Mobiltelefone.


ImmobilienScout24: Neue Preise in 2010

Bei ImmobilienScout24 steht in 2010 eine Preiserhöhung innerhalb der Pakete mit bis zu 15 Objekten an. Die Preisänderungen gelten ab dem 13.01.2010.

Dabei erhöht sich der Preis für die Profi Flat 5 von 129 Euro auf 149 Euro, die Profi Flat 10 von 199 Euro auf 229 Euro und die Profi Flat 15 von 268 Euro auf 299 Euro. Neu ist das 100er Paket für 990 Euro. Bis zum 12.01.2010 erhält man noch die alten Preise.

“Die jetzt erfolgte Anpassung fällt mit zwei bis vier Euro pro inseriertem Objekt moderat aus” sagt Ergin Iyilikci, Pressesprecher bei ImmobilienScout24. Das Preislevel für Immobilieninserate im Internet steige insgesamt. Auch der Wettbewerb passe seine Preise nach oben an – selbst diejenigen, die lange Zeit mit einer Preisgarantie geworben haben. Schließlich erhalten Immobilienanbieter inzwischen die meisten Kontaktanfragen über Immobilienportale. Gemessen an Anfragen und Vertragsabschlüssen biete ImmobilienScout24 nach wie vor das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Durch massive Investitionen in den Marktplatz sei in 2009 die Nachfrage für ImmobilienScout24-Kunden deutlich gesteigert worden.

Immobilien Casting

Die Immobilien Verlosung erhielt vor etwa einem Jahr so einiges an Aufmerksamkeit, war und ist in Deutschland wegen der Nähe zum Glücksspiel jedoch nicht direkt machbar. Einige Anbieter versuchten mit Tricks die gesetzlichen Hürden zu umgehen. Die Abfrage von äußerst anspruchsvollem Wissen bei einem monetären Einsatz von bis zu 50 Cent ist ein Beispiel, das auch private Fernsehsender gerne nutzen.

Gerade las ich eine Pressemitteilung von jemandem (nach eigenen Angaben Makler), der drei Wohnungen bei einem Immobilien Casting absetzen möchte. Die Teilnehmer sollen die Frage beantworten, wieso sie die Wohnung gebrauchen können. Aus allen Bewerbungen wird dann eine unabhängige Jury aus 9 Personen die besten Antworten auswählen. Die Gewinner erhalten eine Wohnung für 1 Euro. Die Teilnahme ist natürlich nicht kostenlos, die Immobilien müssen schließlich finanziert werden. Hier geht es ab 2,99 Euro los.

Na dann viel Glück ;)

12»