Google stellt Immobiliensuche ein

Vor zwei Jahren hatte Google in den USA, Neuseeland, Australien, Großbritanien und Japan eine Immobiliensuche auf Basis von Google Maps gestartet. In zahlreichen Immobilienblogs wurde darüber spekuliert welche Absichten Google verfolgt und wie weit Google hier vorspreschen würde. Auch gab es kurzzeitig Gerüchte Google hätte Interesse an einer Übernahme von Trulia.com.

Heute gab Google bekannt, dass alle weiteren Bemühungen in diese Richtung ab dem 10.02.2011 eingestellt werden. Man werde das Thema aber Auge behalten. Grund für den Rückzug sind u.a. die wohl bisher geringe Nutzung und die exzelleten auf Immobilien spezialisierten Websites.

Immonet Relaunch

Immonet hat offenbar einen Relaunch vollzogen. Das neue Design reduziert sich auf das Notwendigste und stellt wichtige Elemente in den Vordergrund. Auf der neuen Startseite sind das die freundliche Blondine im roten Hemd, die den Focus schnell auf die Sucheingabe lenkt, der Teaser für die Inserierung und etwas weiter unten der Suchagent.

Die Suche wurde nun zwischen Wohn- und Gewerbeimmobilien getrennt und führt sofort zu einer Suchergebnisliste in der die Ergebnisse weiter gefiltert werden können. Die Darstellung der Angebote wirkt etwas beengt. Auf jeder Unterseite sind nun im rechten Bereich Verweise auf die letzten ausgeführten Suchanfragen und der Suchagent in rot zu finden. Außerdem lassen sich zuvor betrachtete Angebote aus einer Liste erneut aufrufen.

Auch im Exposé hat sich einiges getan. Während die Gallerie mit neuen Funktionen den oberen Bereich einnimmt, befindet sich die Kartenansicht nun am Ende des Exposés. Hier wird weiterhin auf Microsoft gesetzt.

Ein schickes neues Feature in der Exposéansicht ist eine Mini-Suchergebnisliste im rechten oberen Bereich. Der Nutzer kann direkt auf die Suchergebnisse zugreifen und muss nicht mehr Vor- oder Zurücknavigieren.

Kooperation: Immonet-Angebote bei Ebay

Bei Ebay sind in der Rubrik Immobilien ab sofort die Angebote von Immonet zu finden. Im Zuge einer langfristig angelegten Kooperation stellt Immonet sämtliche Wohnimmobilien und Grundstücke beim Auktionshaus ein und erhöht damit die Reichweite. Ebay hingegen profitiert vom Content. Ebay Deutschland hat über 22 Millionen Besucher im Monat. Wieviel davon auf Ebay Immobilien suchen wurde jedoch nicht bekanntgegeben.

Im Herbst 2009, als das Ebay Kleinanzeigenportal Kijiiji durch Ebay-Kleinanzeigen ersetzt wurde, flossen bereits Immonet-Angebote bei Ebay ein. In 2008 bestand eine Kooperation zwischen Immobilien.de und Ebay.

Immobilien-Apps beim Show your App Award

Beim “Show your App”-Award werden gerade die besten mobilen Anwendungen gewählt. Dabei sind auch die iOS- und Android Apps von ImmobilienScout24, Immonet und Immowelt. Wer abstimmen möchte kann das hier tun.

Interessanter finde ich allerdings die verwendeten Überschriften und Screenshots. Bei Immowelt bekommt man einen Eindruck, wie die vermutlich bereits zur Prüfung eingereichte iPad-App aussehen wird. Bei ImmobilienScout24 und Immonet steht zumindest “iOS Universal” im Titel, was andeutet, dass es hier demnächst Updates geben könnte.

Edit: ok, das iOS Universal könnte auch einfach nur bedeuten, dass die Apps auf allen Geräten lauffähig sind. Also abwarten.

Weiter gehts: Zusammenfassung

Nach einer längeren Pause geht es nun endlich weiter hier. Ich hoffe alle sind gut ins neue Jahr gestartet. Den ersten Beitrag in diesem Jahr erstelle ich mal als Zusammenfassung der Meldungen der letzten Wochen.

Axel Springer AG macht neues öffentliches Angebot für SeLoger.com
Im Übernahmestreit zwischen der Axel Springer AG und dem französischen Immobilienportal SeLoger.com wurde eine Einigung erzielt. Das öffentliche Angebot wurde von 34,00 Euro auf 38,05 Euro pro Aktie erhöht, steht jedoch unter der Bedingung, dass mindestens 50,01% des Grundkapitals und der Stimmrechte von SeLoger.com an Axel Springer gehen. Sollte dieses Ziel nicht erreicht werden, verfällt das Angebot. Weiterhin wurde die Vereinbarung getroffen, dass das Management den Aktionären die Annahme des Angebots empfiehlt und die Abwehrmaßnahmen gegen die Übernahme einstellt. Der Aufsichtsrat von SeLoger.com ist zufrieden mit der angepassten Bewerung des Unternehmens. Mit der neuen Offerte liegt das Angebot bei rund 634 Millionen Euro.

Nebenkostenabrechnung auf dem Mac
Die Firma MC Richter GbR hat eine Software zur Nebenkostenabrechnung auf MacOS X veröffentlicht. Das Programm wird während der Testphase, die sich über das gesamte Jahr 2011 erstreckt, kostenlos sein. Eine gute Gelegenheit zum ausprobieren. Mac-NeKo ist auch für Windows und Linux verfügbar.

Neue W3B-Studie
Mitte Januar wurde eine neue W3B-Studie von Fittkau & Maaß veröffentlicht. Bzgl Immobiliensuche im Internet kommt man zu dem Ergebnis, dass nur noch ein Drittel bei der Immobiliensuche gedruckte Kleinanzeigen durchsucht.  Befragt wurden ca. 15.000 Internetnutzer, die innerhalb der letzten 12 Monate umgezogen sind.

Zweites Unternehmen zieht im Zuge von YOU IS NOW bei ImmobilienScout24 ein
Der im vergangenen Jahr gegründete Inkubator YOU IS NOW hatte bereits kurz nach dem Start das Unternehmen Dot Property aufgenommen und auch gleich in den ImmobilienScout24-Auftritt integriert. Nun wurde das zweite Unternehmen bekanntgegeben, das bei ImmobilienScout24 einzieht. Es handelt sich um umzug-easy.de, eine Plattform zur Vermittlung von Umzugskunden an Umzugsunternehmen. Nachdem Immonet Anfang letzten Jahres die Rückwertsauktion Umzugsauktion.de übernommen hat, macht es Sinn hier ebenfalls die Position zu stärken.

Wohnradar.de – Bewertung von Mietobjekten
Auf der Bewertungsplattform wohnradar.de können Mieter ihre Erfahrungen zu Mietobjekten und Besichtigungen austauschen. Bewertet werden können sowohl Wohnungen als auch Häuser, sofern sie zur Miete angeboten werden. Zu den Kriterien gehören Nebenkosten, Ruhe, Sauberkeit, Balkon/Terrasse, Nachbarschaft, Verkehrsanbindung, Lichtverhältnisse und der Vermieter. Die Bewertung erfolgt über Vergabe von bis zu sechs Sternchen.

iPhone-App von wohnnet.at
Das österreichische Immobilienportal wohnnet.at hat eine iPhone-App veröffentlicht. Zu den Features gehört neben der Immobiliensuche mit Google-Maps auch die Insertion von Angeboten, Merkzettel, Benachrichtigung über neue Immobilien sowie Informationen zum Thema Bauen & Wohnen.

Immobilienportal sucht neuen Betreiber oder Teilhaber
Ein österreichisches Immobilienportal sucht einen neuen Betreiber. Das 2006 gegründete Portal verfügt über Bestandskunden, Kontakte und Kooperationen. Mehr dazu gibt es hier.

ImmobilienScout24 mit neuer Werbekampagne
Kurz vor Jahresende hat ImmobilienScout24 eine neue crossmediale Werbekampagne gestartet. Die TV-Spots werden von einer Online-Kampagne auf reichweitenstarken Webseisten begleitet. Ziel der Kampagne ist die Ansprache neuer Zielgruppen. Außerdem sollen weitere Services von ImmobilienScout24, etwa Baufinanzierung, Immobilienbewertung, Umzüge und Gewerbeimmobilien im Vordergrund stehen.

YouTube Preview Image