Blog-Schnitzeljagd

Eine wirklich tolle Idee zur Vernetzung von Blogs kommt mal wieder von Hitflip. Die Blogitzeljagd. Wer Hitflip noch nicht kennen sollte… Hitflip ist eine Tauschbörse für diverse Medien wie Bücher, DVDs, CDs, Computer- und Consolenspiele und Hörbücher, die im letzten Jahr ziemlich an fahrt gewonnen hat. Nicht zuletzt wegen der vielen innovativen Marketingaktionen.

Bei der Blog-Schnitzeljagd soll ein Artikel in einem eigenen Beitrag erwähnt werden, aus dem man selber von der Schnitzeljagd erfahren hat. Der Beitrag mit den meisten Trackbacks gewinnt. Die Idee ist deshalb so gut, weil durch diese Aktion massig Artikel entstehen, in denen es um Hitflip geht und in denen Hitflip dann natürlich auch verlinkt wird. Kostenlose PR auf eine nette Art und Weise.

Die Aktion hat mit Immobilien zwar nicht viel zu tun, ist aber ein erstklassiges Beispiel dafür, wie man Blogs in seine Marketingaktivitäten einbinden kann. Achso, hier noch der Link auf einen beliebigen Blogbeitrag über Hitflip. Erfahren hab ich von der Aktion durch eine Mail von André. Fast vergessen: Sollte ich irgendwie gewinnen, hätte ich gerne die Stromberg Büro-Edition.

Immowelt startet eigenständiges Portal für Ferienimmobilien

Die Immowelt AG hat ihr neues Portal für Ferienhäuser- und wohnungen gelauncht. Unter der eigenständigen Domain fewoanzeigen.de ferienwohnung.com stehen nach eigenen Angaben über 20.000 Ferienimmobilien im Angebot. Das neue Portal ist optisch sehr farbenfroh gestaltet und macht auf den ersten Blick Lust auf Urlaub. Neben Ferienwohnungen und -häusern werden auch Pauschalreisen, Flüge und Hotels über Partnerprogramme von start.de, dem neuen tuifly.com und opodo.de beworben.

Vor nicht allzu langer Zeit haben bereits Immobilienscout24 und Immonet ihre Ferien-Channels mit neuen Kooperationen gestärkt.

Immobilienbewertung in sozialem Netzwerk

Bei TechCrunch bin ich auf My Currency gestossen, ein Social Network, in dem jeder den Wert von Immobilien schätzen kann. Durch die gemeinsame Bewertung entsteht ein “gefühlter realer Wert”. Wohl eher eine Spielerei um einen Anhaltspunkt für den Wert einer Immobilie zu erhalten. Bei Zillow findet man ja auch Marktwerte von Immobilien. Die Daten dort stammen allerdings aus öffentlichen Quellen.

Windows Vista kommt mit Springer-Gadgets in der Sidebar

Morgen soll nun Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista erscheinen. Neue PC werden zukünftig nur noch mit Vista ausgeliefert und schon seit einiger Zeit gibt es bereits Upgrade-Gutscheine zu XP-Installationen dazu.

Vom Axel Springer Verlag gab es heute die Nachricht, daß Windows Vista mit Sidebar-Gadgets für diverse Springer-Medien ausgliefert werden wird. bild.t-Online.de, welt.de, tvdigital.de und autobild.de werden somit immer direkt für den Windows-Benutzer im Zugriff sein, was in Zukunft einen großen Besucheranstieg bedeuten könnte.

Immonet ist bei bild.de und welt.de eingebunden und wird mit Sicherheit auch vom steigenen Traffic profitieren können. Dazu kommt noch die Kooperation mit dem neuen MSN-Portal, wo Immonet den Immobilien-Channel stellen wird.

Wer hat Immobilien in Google Base

Ich frage mich schon eine ganze Weile, wann die Immobilien aus Google Base Deutschland auch in den normalen Suchergebnissen auftauchen. Bei google.com wurden ja bereits Objektvorschläge gesichtet. Wegen des plötzlichen Anstiegs der Objekte vorgestern, habe ich nochmal geschaut, über welche Quellen die aktuell 351.000 Objekte zustande kommen.

  1. Immopool (227.000)
  2. FREE!Immo (42.900)
  3. Immonet (30.000)
  4. Wohnfinder (18.700)
  5. Vermietung-online.de (14.600)
  6. Quoka.de (10.200)
  7. HomeCompany (6.810)
  8. FastHome GmbH (2.940)
  9. Grünewald & Niesing Immobilien und Finanzierungen (227)
  10. drei private Inserenten (3)

Vor einiger Zeit hat man auch reedb.com und bluehome.com noch gefunden und vorgestern hatte Immonet nur 10 Objekte im Index. Hier wird anscheinend noch viel getestet. Immobilienscout24 habe ich bisher allerdings noch überhaupt nicht gesehen. Alle Objekte verwiesen jeweils direkt auf die Homepage der Quelle. Nur Grünewald & Niesing verwendet die Google Base eigenen Anzeigen mit Verweis auf die eigene Homepage.

Über 300.000 Immobilien bei Google Base

Im Objektbestand von Google Base Deutschland gab es einen großen Sprung in der Objektanzahl. Bisher waren es immer weit unter 100.000 Immobilien, die bei Google in der Datenbank erfaßt waren. Nun ist die Marke mit einem Schlag auf 324.000 Objekte gestiegen (in den USA sind es 1,4 Millionen Objekte). Den Sprung kann man sehr schön auf den Grafiken sehen, die ich täglich aktualisieren lasse. Der Grund scheint Immopool zu sein, die scheinbar einen großen Teil ihres Objektbestandes (227.000) bei in Google gepumpt haben.

Corporate Blogs bei Immobilienportalen

Warum gibt es noch keine Corporate Blogs der großen Immobilienportale? Diese Frage wurde an mehreren Stellen schon gestellt. Ich habe mir bisher immer verkniffen darüber zu spekulieren. Brauchen wir nicht, später vielleicht, gibt wichtigeres gerade, usw? Robert Basic hat gerade einen recht amüsanten Beitrag zum Tod von Corporate Blogs in größeren Unternehmen verfasst, in dem auch die vielen interne Hürden aufgezeigt werden um solch ein Blog überhaupt an den Start zu bekommen.

Latin America Real Estate TV

Eben bin ich über eine Google Adsense Anzeige auf Latin America Real Estate TV gestossen. LARETV ist ein Internet TV-Channel, der 7 Tage die Woche 24 Stunden über Immobilien in Süd- und Mittelamerika und der Karibik berichtet. Gesendet wird in zwei Sprachen.

Wer mit Mozilla Firefox unterwegs ist, wird erstmal darauf hingewiesen, daß das Windows Media Plugin zwar funktioniert, aber evtl. nicht alle Features zur Verfügung stehen. Außerdem wird die Installation eines ActiveX Plugins empfohlen, was ich nicht getan habe. Evtl. war das der Grund dafür, daß ich die beiden Sprachen parallel gehört habe.