Wer hat Immobilien in Google Base

Ich frage mich schon eine ganze Weile, wann die Immobilien aus Google Base Deutschland auch in den normalen Suchergebnissen auftauchen. Bei google.com wurden ja bereits Objektvorschläge gesichtet. Wegen des plötzlichen Anstiegs der Objekte vorgestern, habe ich nochmal geschaut, über welche Quellen die aktuell 351.000 Objekte zustande kommen.

  1. Immopool (227.000)
  2. FREE!Immo (42.900)
  3. Immonet (30.000)
  4. Wohnfinder (18.700)
  5. Vermietung-online.de (14.600)
  6. Quoka.de (10.200)
  7. HomeCompany (6.810)
  8. FastHome GmbH (2.940)
  9. Grünewald & Niesing Immobilien und Finanzierungen (227)
  10. drei private Inserenten (3)

Vor einiger Zeit hat man auch reedb.com und bluehome.com noch gefunden und vorgestern hatte Immonet nur 10 Objekte im Index. Hier wird anscheinend noch viel getestet. Immobilienscout24 habe ich bisher allerdings noch überhaupt nicht gesehen. Alle Objekte verwiesen jeweils direkt auf die Homepage der Quelle. Nur Grünewald & Niesing verwendet die Google Base eigenen Anzeigen mit Verweis auf die eigene Homepage.

Über 300.000 Immobilien bei Google Base

Im Objektbestand von Google Base Deutschland gab es einen großen Sprung in der Objektanzahl. Bisher waren es immer weit unter 100.000 Immobilien, die bei Google in der Datenbank erfaßt waren. Nun ist die Marke mit einem Schlag auf 324.000 Objekte gestiegen (in den USA sind es 1,4 Millionen Objekte). Den Sprung kann man sehr schön auf den Grafiken sehen, die ich täglich aktualisieren lasse. Der Grund scheint Immopool zu sein, die scheinbar einen großen Teil ihres Objektbestandes (227.000) bei in Google gepumpt haben.

Corporate Blogs bei Immobilienportalen

Warum gibt es noch keine Corporate Blogs der großen Immobilienportale? Diese Frage wurde an mehreren Stellen schon gestellt. Ich habe mir bisher immer verkniffen darüber zu spekulieren. Brauchen wir nicht, später vielleicht, gibt wichtigeres gerade, usw? Robert Basic hat gerade einen recht amüsanten Beitrag zum Tod von Corporate Blogs in größeren Unternehmen verfasst, in dem auch die vielen interne Hürden aufgezeigt werden um solch ein Blog überhaupt an den Start zu bekommen.

Latin America Real Estate TV

Eben bin ich über eine Google Adsense Anzeige auf Latin America Real Estate TV gestossen. LARETV ist ein Internet TV-Channel, der 7 Tage die Woche 24 Stunden über Immobilien in Süd- und Mittelamerika und der Karibik berichtet. Gesendet wird in zwei Sprachen.

Wer mit Mozilla Firefox unterwegs ist, wird erstmal darauf hingewiesen, daß das Windows Media Plugin zwar funktioniert, aber evtl. nicht alle Features zur Verfügung stehen. Außerdem wird die Installation eines ActiveX Plugins empfohlen, was ich nicht getan habe. Evtl. war das der Grund dafür, daß ich die beiden Sprachen parallel gehört habe.

Neuer Blog über Schrottimmobilien

Unter wohnblog.info ist ein neuer Blog gestartet, bei dem es um das Thema Schrottimmobilien geht. Hier sollen betroffene Kapitalanleger unabhängige und neutrale Informationen von Rechtsanwälten und Verbraucherschützern und eine Diskussionsplattform zum Thema Schrottimmobilien erhalten.

Typo3 Extension für Immobilienscout24 in Aktion

Die Extension für das Open Source CMS Typo3, mit der Objekte über die API von Immobilienscout24 angezeigt werden können, ist nun live im Einsatz auf der Homepage von MaM-Immobilien zu sehen. Wer mehr (z.B. das Backend) sehen möchte, muss sich allerdings nach wie vor eine eigene Typo3-Installation aufsetzen. Mehr Infos gibt es beim Entwickler LumoNet und im Typo3 Extension Repository.

Immonet verlängert Kooperation mit Tourisline

Immonet und die TourisMarketing Service GmbH verlängern ihre Kooperation. Tourisline stellt Immonet damit bis zu 630.000 Ferienimmobilien und Hotels im In- und Ausland über ein Whitelabel mit direkter Buchungsmöglichkeit zur Verfügung.

Immobilienscout24 hatte letztes Jahr bereits durch mehrere Kooperationen ihr Angebot an Ferienimmobilien stark erweitert.

Immobilien(video)portale

Erik von Realty Thoughts hat einen interessanten Artikel zum Thema Immobilienvideos geschrieben, in dem er unter anderem auch die Portale WellcomeMat und TurnHere kurz vorstellt.

WellcomeMat is the YouTube of real estate. It is an application that allows anyone to upload video, which it then converts to Flash. That’s much like what YouTube does. The big differences are that it is much higher quality and that you can add chaptering. Chaptering is the most innovative and compelling part of the application and allows users to skip ahead to view areas of the property that they are more interested in without having to watch the whole video chronologically.

und wie ich finde auch sehr interessant

Turn Here differs from the other video services in that they don’t create listing videos, they create videos about neighborhoods and cities. The locales around the property listing. Their value lies in the fact that when people are moving to an area, they are interested in what the town, city or suburb has to offer.