Immowelt startet mit großer Online-Kampagne

Immowelt investiert einen achstelligen Betrag in eine neue Online-Kampagne. Im September und Oktober wird es eine verstärkte Präsenz auf den deutschen Top 20 Webseiten geben.

Die Kampagne soll 90 Prozent aller deutschen Internetnutzer erreichen und auf eine halbe Milliarde Werbeeinblendungen kommen. “In gelb” erscheinen in den kommenden zwei Monaten Seiten wie t-online.de, msn.de, spiegel.de, youtube.de oder web.de.

Ziel der Kampagne ist die Stärkung der Marke und die Erhöhung der Reichweite.

Immonet relaunched mobiles Portal

Immonet hat sein mobile Portal vollkommen überarbeitet. Wer mit einem Smartphone Immonet aufruft, und das nicht über eine native App tut, wird automatisch auf mobil.immonet.de weitergeleitet.

Das neue Design ist responsive. Das beudetet, dass sich die Elemente der Seite automatisch an die Eigenschaften des verwendeten Displays anpassen. Wird ein großes Display eines Android-Smartphones verwendet, sieht die Seite genau so optimal gestaltet aus wie auf einem iPhone. Auch mit Desktop-Browsern kann sie problemlos genutzt werden.

Inhaltlich hat sich auch einiges getan. So sind nun zum Beispiel auch Gewerbeimmobilien suchbar. Die Suchergebnisse lassen sich mit den üblichen Filtern anpassen und im Expose können in der Kartenansicht auch Umgebungsinformationen eingeblendet werden.

Ein großer Fortschritt im Vergleich zur mobilen Vorversion, die doch recht eingestaubt aussah und auch featuretechnisch nicht mithalten konnte.

Preiserhöhung bei Immowelt 2012

Immowelt hat offensichtlich mal wieder an der Preisschraube gedreht. Anfang 2012, kurz nach der Veröffentlichung der neuen Preise von Immonet, wurde noch in einer Mitteilung versprochen dieses Jahr keinerlei Anpassungen vorzunehmen. Die letzte Preiserhöhung bei Immowelt gab es Mitte März 2011.

Hier wieder eine Tabelle zur besseren Übersicht. ImmobilienScout24 und Immonet jetzt mal nicht einbezogen. Die werden dann die Tage nachgereicht.

Vorher Neu
5 79,00 99,00
10 109,00 129,00
15 - 169,00
20 139,00 199,00
30 189,00 249,00
40 - 299,00
50 239,00 329,00
50+ - Auf Anfrage
80 299,00 Auf Anfrage
100 350,00 Auf Anfrage

(Alle Angaben ohne Gewähr, Tippfehler vorbehalten ;)

Immonet mit neuer iPad App

Am Wochenende ist die neue iPad App von Immonet im Appstore freigegeben worden. Die App ist nicht nur ziemlich stylisch, es gibt auch einige Funktionen, die ich bisher noch in keiner anderen App gesehen habe. Da ich ja gerade selber auf Wohnungssuche bin, habe ich die App mal für meinen Wohnungs-Suchprozess getestet.

Beim Start der App wir zuerst der Standort ermittelt und alternativ eine Postleitzahl abgefragt. Im Anschluss gibt es gleich das erste Feature zu sehen, das ich echt geil finde.

Man erhält zuerst Hinweise zur Benutzung. Die Suche erfolgt durch das einzeichnen von Polygonen auf einer Karte. Die Polygone kennzeichnen die Stadtbereiche in denen man suchen möchte. Habe ich mehrere bevorzugte Gegenden, kann ich einfach mehrere Polygone erstellen und ggf. auch wieder löschen.

Es folgen weitere Hinweise zur Nutzung der App. Es gibt eine Listen- und eine Kartenergebnisliste, die Möglichkeit Suchfilter anzupassen und außerdem, und das finde ich besonders hilfreich, es können Objekte persönlich eingeordnet und für gut oder weniger gut bewertet werden. Das vereinfacht es immer und immer wieder die gleichen Suchergebnisse nach neuen Angeboten zu durchsuchen.

Aus der Suchergebnisliste ziehe ich mir einzelne Objekte nach links auf den grünen Stern sofern ich das Angebot mag oder eben nach rechts auf den Papierkorb, wenn ich das Angebot nicht mehr in der Suchergebnisliste sehen möchte. In der Kartenansicht sind die Marker ebenfalls farblich dargestellt.

Das Expose gruppiert die Informationen in übersichtliche Tabs. Die wichtigsten Daten sind im dauerhaft sichtbaren Kopf zu finden. Neben den Anbieter-Informationen gibt es einen zusätzlichen Tab Meine Pinnwand, hinter dem sich die Möglichkeit verbirgt, Objekten Bilder, Notizen und Termine zu hinterlegen.

Tippt man das Expose-Bild an, gibt es eine große Gallerie-Ansicht mit Bild-Browser. Wenn ein entsprechendes Gerät für den Empfang vorhanden ist, können die Bilder direkt per AirPlay auf einem Fernseher oder einem Mac in voller Größe angezeigt werden.

Alles in allem gefällt mir die neue Immonet-App wirklich ausgesprochen gut. Die Suche per Polygon macht Spass und die persönliche Bewertung der Objekte macht Sinn. Auch optisch ist die App äußerst gut gelungen.

Edit: Hier noch der Download-Link.

 

ImmobilienScout24 integriert Anbieter von Coworking-Spaces

Ein weiteres Produkt des ImmobilienScout24-Inkubators YOU IS NOW schafft den Sprung zum vollwertigen Bestandteil des Immobilienportals.

Der Anbieter von Coworking-Spaces deskwanted wird in den Gewerbe-Marktplatz von ImmobilienScout24 integriert. Carsten Foertsch und der Australier Joel Dullroy gründeten das Startup 2010 – seit Herbst 2011 wird im Rahmen des YOU IS NOW-Labs weiterentwickelt.

Fünfzig Prozent der weltweit rund 2.000 Angebote rund um Bürogemeinschaften, Miet-Arbeitsplätze und ähnlicher Modelle sind nach eigenen Angaben bereits bei deskwanted im Angebot.

Wohnung in Hamburg gesucht

Hier ist es in den letzten Monaten ja mal wieder ruhiger geworden, was u.a. daran liegt, dass ich gerade intensiv auf Wohnungssuche in Hamburg bin. Das Wohnungsangebot in Hamburg ist, zumindest mit meinen Suchparametern, mehr als mager. Mit etwas Glück gibt es ab Tag 1-2 neue Angebote. Und so war meine Wohnungssuche während der letzten Monate nicht besonders erfolgreich.

Edit Juni 2013 ;) Nach über einem Jahr ist nun eine Wohnung gefunden. Daher habe ich den Rest des Textes gelöscht.

ImmobilienScout24: neue Aktion erinnert an Immowelt-Installation

ImmobilienScout24 hat heute Nacht irgendwo in Deutschland eine Aktion gestartet, die doch sehr an die Immowelt 3D-Installation in Hamburg Anfang März diesen Jahres erinnert.

Dabei wurde mit einem gebrandeten Kran ein nett in Blumen gehüllter Balkon an ein altes graues Gebäude gehoben. Für die erstaunten Bewohner sollte die Message sein, dass es durchaus Alternativen am Markt gibt.

Mehr Informationen über das wie und wo konnte ich noch nicht finden. Die Bilder gabs bei PPW.

edit: von ImmobilienScout24 kam gerade die Info, dass die Aktion schon über 1 Jahr alt (vom 05.04.2011) ist ;) Kein Wunder dass sich dazu keine Infos finden lassen.

YouTube Preview Image

Wohn- und Mietfakten 2012 – Infografik von Immowelt

Nachdem Immonet letzte Woche die Infografik über Festivals in Deutschland veröffentlicht hat, gab es kurze Zeit später von Immowelt eine Infografik über Wohn- und Mietfakten die hier nicht ungezeigt bleiben soll.

Warum investieren Immobilienportale Zeit und Geld in die Produktion solcher Grafiken?
Sie eignen sich besonders gut auf einfache Art und Weise, oft mit einem Hauch von Ironie und Witz, komplexere Themen visuell zu transportieren. Ist das gewählte Thema besonders interessant, aktuell, hipp oder witzig und wurde die Grafik optisch gut aufbereitet, besteht die Möglichkeit einer schnellen viralen Verbreitung über zahlreiche Kanäle. Und das wiederum bringt nicht nur Traffic und Links, sondern auch Social Signals wie Retweets auf Twitter oder Likes auf Facebook.

Bei Immonet findet man z.B. eine ältere Infografik mit Fakten über Hamburg. Bei Facebook gab es dafür (laut dem Social Plugin) bisher über 3.700 Likes die jeweils wieder als Multiplikator gewirkt haben. Und auch wenn so eine Grafik sich vielleicht mal nicht direkt an Immobiliensuchende richtet, wird unter den 3700 erreichten Personen mit Sicherheit jemand dabei gewesen sein, dem die Marke positiv im Gedächnis geblieben ist.