Das US-Immobilien Mashup trulia.com hat angekündigt, das Angebot ab nächster Woche auf weitere 25 US-Bundesstaaten auszuweiten. Außerdem wurden weitere Features angekündigt.

Trulia.com analysiert das Suchverhalten von Immobilien-Interessenten und visualisiert es dann auf Stadtplänen. In einer Heatmap werden z.B. die Gegenden besonders hervorgehoben, in denen potentielle Immobilienkäufer besonders stark suchen. Außerdem kann sich der Besucher sehr detailiert Durchschnittspreise, Verkehrsaufkommen, Informationen zur Nachbarschaft oder lokale Schulrankings für ein bestimmtes Gebiet anzeigen lassen. Auch was der evtl. Nachbar vor drei Jahren für sein Haus gezahlt hat. Wer ein gutes Objekt gefunden hat, kann sich auch nochmal vergleichbare Angebote in der näheren Umgebung präsentieren lassen.

In US Immobilien-Blogs gibt es schon Umfragen, wer denn in Zukunft das Rennen unter den US-Immobilienportalen machen wird und Tests, welches Portal die besten Ergebnisse liefert.