Das schwedische Immobilienportal Hemnet hat im Mai einen Suchagenten gelauncht, bei dem Interessenten sofort die wichtigsten Objektdaten mit Bildern auf ihr Handy geschickt bekommen. Das passiert sobald ein neues, dem Suchprofil entsprechendes Objekt neu eingestellt wurde. Der Dienst ist kostenlos und basiert weder auf SMS noch MMS Technologie, sondern nutzt die Content-Plattform der schwedischen Firma Mobispine. Mobispine ist ein Java Midlet, dass die MIDP 2.0 Technik benutzt, die deutlich weniger Traffic erzeugt. Das spart kosten auf Seite des Empfängers, denn Mobispine überträgt alle Daten auf IP-Basis per GPRS.

Meine Schwedischkenntnisse bewegen sich leider gegen Null und deshalb konnte ich den Dienst nicht testen. Wenn die GPRS-Trafficpreise in Schweden genauso hoch sind wie in Deutschland (ich soll für 810kb Traffic im Juni doch ernsthaft knappe 22,- zahlen!!), dann wird das wohl nicht mehr als ein zusätzliches Goodie werden. Die Entwicklung ist aber durchaus interessant. In Deutschland hat Immonet zusammen mit Vodafone ja auch schon einen ersten Versuch gestartet, das Suchen nach Immobilien mobil zu machen.