In einem offenen Brief an die Big Player der US-Immobilienportale, darunter Zillow, Trulia, Yahoo! und Google, apelleliert Michael Wurzer, neuer Chairman der Real Estate Standards Organization, an die Betreiber einen einheitlichen Standart zur Übertragung von Immobilien voranzutreiben. Das würde nicht nur den Anbietern helfen ihre Objekte einfacher in die unterschiedlichen Portale zu importieren, sondern auch Softwareherstellern und anderen Dienstleistern viel Kosten und Mühe ersparen.

In Deutschland hat es diese Entwicklung in Richtung OpenImmo (früher ImmoXML) ja bereits recht frühzeitig gegeben.