Hinweis: Dieser Beitrag ist ein Gastbeitrag der ImmobilienHanse.

Die ImmobilienHanse kommt…
Heute: Gründungsgesellschafter

Die einen mögen es als waghalsige Investition abtun, andere als Verpflichtung ansehen der ImmobilienHanse als Gesellschafter beizutreten, um ihre Solidarisierungsbereitschaft zu demonstrieren oder ihre unternehmerische Aktivität und Weitsicht zu beweisen. Wieder andere werden abwarten wollen, bis die Tauben gebraten sind und bei noch anderen mag der Wille vielleicht da sein, aber…

Wie dem auch sei, die ImmobilienHanse wird alle Willkommen heißen, ganz gleich wann und aus welchem Grund der Beitritt erklärt werden soll.

Wer bisher der ImmobilienHanse beigetreten ist, der tat dies ohne Aussicht auf bestimmte Privilegien oder gar finanzielle Vorteile gegenüber später beitretenden Gesellschaftern und so wird es auch bleiben, denn das Genossenschaftsprinzip, das bewusst für die ImmobilienHanse gewählt wurde, lässt keine Besserstellungen zu.

Gründungsgesellschafter wären also lediglich für Insider an einer niedrigeren Gesellschafter-IdNr. zu erkennen, was dem Synergieverständnis der ImmobilienHanse aber keinesfalls umfänglich Rechnung tragen würde. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, dass sämtliche Gesellschafter, die bis zur Portaleröffnung beigetreten sind, nicht nur den Zusatz „Gründungsgesellschafter“ oder „Mitgründer“ in Verbindung mit der Nennung der ImmobilienHanse auf Geschäftspapieren sowie auf der Homepage führen dürfen, sondern auch auf einer eigenen Seite im IH-Unternehmensportal benannt werden, die die Unternehmenshistorie widerspiegelt. Des Weiteren ist eine Infobroschüre zum Portalstart geplant, in der die Gründungsgesellschafter ebenfalls in bezeichneter Weise aufgeführt werden.