Das Handelblatt geht davon aus, dass die die Reform des GmbH-Gesetztes bereits zum 1. November 2008 in Kraft treten. Damit wird die neue Unternehmergesellschaft oder auch Mini-GmbH ermöglicht werden. Gegründet werden kann bereits mit einem Stammkapital von 1 Euro. Dafür müssen 25% des Jahresüberschusses in eine Rücklage fliessen bis die üblichen 25.000 Euro Stammkapital vorhanden sind. Danach kann, muss aber nicht, das Unternehmen in eine normale GmbH umgewandelt werden. Die Gründugskosten liegen bei 20 Euro zzgl. 100 Euro für die Eintragung ins Registergericht. Via Gründerszene