Nachdem ImmobilienScout24 und Immowelt bereits mehrere mobile Anwendungen veröffentlicht haben, hinkt Immonet noch immer ein wenig hinterher. Nun könnte sich das vielleicht bald ändern. Ein Hinweis darauf findet sich im Programm für die am 23. Juli erstmalig stattfindene momit09, einer Veranstaltung zum Thema Mobile Marketing. Dort ist Marc Ehrich, Leiter Produktkonzeption bei Immonet, mit dem Vortrag Crossmedialer Brückenschlag mit Immonet.de Mobil angekündigt.

Update: Ok, einfach mal blind mobile.immonet.de oder iphone.immonet ausprobiert und siehe da, dort wartet eine mobile Immobiliensuche von Immonet. Hier ein paar Bilder:

immonet-mobile-1immonet-mobile-3

immonet-mobile-4immonet-mobile-6

Update 15.06.: Zum Wochenende wurde „Immonet-Mobil“ nun offiziell gelauncht und aus der Testphase befreit. Die Technologie hinter der Anwendung kommt von der Firma Netbiscuits und ermöglichen eine optimale Darstellung auf über 5.000 mobilen Endgeräten. Eine für das iPhone optimierte Version ist unter iphone.immonet.de zu finden. Netbiscuits ist hier wohl weltweit führender Anbieter.