Enorme 250 Millionen US-Dollar haben Investoren in das amerikanische Unternehmen Homeaway gesteckt, das in den USA und Europa 11 Portale für die Vermittlung von Ferienimmobilien betreibt. Das ist laut Dow Jones die größte Investition in ein US-Internetunternehmen seit 2000. In den ersten beiden Finanzierungsrunden gab es bereits 209 Millionen Dollar. In Deutschland gehört fewo-direkt.de zur Homeaway Gruppe. Die neuen Mittel werden wohl zur Übernahme von Konkurrenten eingesetzt werden.

Ein paar Geschichten zur Vermietung von Ferienwohnungen gibt es im Blog eines Ferienhausvermieters. Wobei hier manches sicher mit Vorsicht zu geniessen ist. Hier fällt mir dann auch gleich wieder das Thema Maklerbewertungen ein.