Angeblich wird Scout24 Anfang September seine Absichten für einen Börsengang öffentlich machen und bereits vier Wochen später in Frankfurt gehandelt werden. Analysten werde das Unternehmen bereits Anfang August vorgestellt. Die Pläne für den Börsengang könnten nur noch durch ein attraktives Übernahmeangebot geändert werden. Das berichtet Reuters und beruft sich auf zwei Personen die mit den Vorgängen vertraut sind.

Übernahmegerüchte von Scout24 durch ProSiebenSat.1 wurden gestern durch den Vorstand entkräftet. Zukäufe in Milliardenhöhe würden nicht anstehen. Hellman & Friedman bewerten Scout24 mit 3,5 Milliarden Euro.