Die Immobilien-Suchmaschine zoomquare aus Österreich präsentiert eine erste Version eines Facebook-Chatbots für die Immobiliensuche per Messenger.

Chatbots sind quasi künstliche Personenprofile, mit denen man relativ normal kommunizieren kann. Wie mit Freunden in einem Messenger-Chat. Zoomsquare hat einen Chatbot, den zoomBot, für die Immobiliensuche entwickelt. zoomBot verwendet Verfahren wie Machine Learning und semantische Textanalyse um mit der Zeit immer genauere Antworten auf Fragen des menschlichen Gegenübers geben zu können. Die Antworten ergeben sich aus Wahrscheinlichkeiten.

Man schreibt den zoomBot an und er begrüßt gleich mit einer Frage nach den Suchparametern.

zoombot-hallo

Man formuliert dann einen Satz der die Suchparameter irgendwie enthält und zoomBot stellt weitere Fragen um das Suchprofil genauer zu erfassen. Im Anschluss erhält man Suchergebnisse.

zoombot-3

Der Output erscheint noch sehr unübersichtlich, aber es ist ja noch eine Beta. Eine Version für WhatsApp ist bereits in der Entwicklung.

Wir stehen mit dieser Betaversion erst am Anfang“, sagt zoomsquare-Gründer Andreas Langegger. “Unser Ziel war es aus mehreren Gründen frühestmöglich am Markt zu sein.” Wir sehen riesiges Potential in Bots. Fast noch wichtiger aber, mit jedem einzelnen Suchenden und jeder Anfrage lernt der zoomBot dazu, erkennt Ähnlichkeiten, Zusammenhänge und arbeitet mit Wahrscheinlichkeiten. Er wird also dank bestimmter Algorithmen und Machine Learning immer besser.”