Über die vor zwei Tagen bekannt gewordenene Preiserhöhung bei Immonet waren bisher nur Gerüchte im Umlauf. Hier nun ein paar Fakten die ich in Erfahrung bringen konnte und die ich hoffentlich alle korrekt wiedergebe. Details zum neuen Tarifmodell wurden mir jedoch noch nicht (offiziell) genannt. Ich bin mir aber sicher, dass das nicht mehr lange dauern wird.

Die Preiserhöhung soll nicht als reine Anhebung der bisherigen Tarife betrachtet werden, sondern als einer von 3 Entwicklungsschritten in diesem Sommer. Der zweite Teil ist die Steigerung der Reichweite, der dritte Teil der Ausbau der Produkte.

Mit dem Facelift im Frühjahr wurde Immonet bereits auf Endkunden-Seite optisch und technisch verbessert. In den nächsten Wochen soll auch für die professionellen Immobilienanbieter der Funktionsumfang deutlich erweitert werden. Der Anbieterbereich soll vollständig überarbeitet werden.

Die Steigerung der Reichweite ist die zweite Säule. Im Januar 2005 lag Immonet bei 242.000 Unique Usern, im Februar 2008 bei 1,5 Millionen. Über die Anbindung an diverse Printmedien werden 15 Millionen Menschen erreicht. Hier natürlich der Hinweis, dass solche Reichweitenzuwächse nur durch Investitionen erreicht werden können.

Die Umstellung der bisherigen Tarife, die über 5 Jahren stabil waren, soll also als einer von drei Teilen und nicht isoliert betrachtet werden. Von der feineren Einteilung der Objektklassen (siehe erster Beitrag in den Kommentaren) sollen vor allem kleinere Unternehmen mit wenigen Objekten profitieren. Für sie wird die Insertion günstiger. Hier bezieht man sich klar auf die kürzlich veröffentlichte ImmoStudie 2008, die belegt, dass etwa 75% der gewerblichen Immobilienanbieter mit bis zu 5 Mitarbeitern zu Kleinst- und Kleinunternehmen zählen. Diese sollen mit den neuen Tarifen entlastet werden.

Die Beiträge für mittlere und große Kunden werden nach oben angepasst. Die Tarife sollen jedoch so flexibel sein, dass nur die Objektzahl abgerechnet wird, die auch tatsächlich aktiv geschaltet war.

Dann warten wir mal auf Details zum neuen Preismodell.