Eigentlich übernehme ich keine Pressemitteilungen im Wortlaut. Ich glaube ich mache aber mal eine Ausnahme bei der eben eingetroffenen Immonet-Meldung, bei der ich mir schon bei der Überschrift „Immonet verzeichnet erfolgreichstes Geschäftsjahr aller Zeiten“ ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte (nicht weil ich daran zweifele, sondern weil ich irgendwie darauf gewartet hab) und die ich als Antwort auf die Immowelt-Meldung von Ende der letzten Woche deute.

Das Immobilienportal Immonet blickt auf ein äußerst positives Jahr zurück.
Die Unternehmens-Zahlen machen deutlich, dass die Wachstumsoffensive 2011 ein voller Erfolg war: So stark wie nie zuvor stiegen sowohl die Kunden- und Objektzahlen als auch die Anfragen durch User.

Immobilienanbieter vertrauen auf die Qualität von Immonet und nutzen deshalb so zahlreich wie nie die Kompetenzen des Hamburger Unternehmens – so wuchs die Zahl der Kunden im letzten Jahr um 80 Prozent. Der Erfolg zeigt: Die Anbieter honorieren vor allem die qualitativ hochwertige Anfragen von Immonet.

Mit einem Plus von 27 Prozent konnte sich Immonet auch beim Objektangebot deutlich verbessern. Von der Steigerung der User-Anfragen von mehr als 50 Prozent profitieren besonders die Immobilienanbieter. Immonet trifft mit seinem Angebot den Nerv der User – das zeigen neben den Wachstumszahlen auch die mehrfachen Auszeichnungen mit dem OnlineStar und als Website des Jahres. Die Publikumspreise werden für die besten und beliebtesten Websites Deutschlands vergeben.

Nach Kooperationen mit Ebay und der Lancierung technologischer Innovationen wie den Immonet-Apps zur Immobiliensuche mit über 400.000 Downloads bis zum heutigen Tag und der ersten Immobilien-Software für das iPad, geht es auch 2012 Schlag auf Schlag weiter: Durch den strategischen Anteilserwerb der Mediengruppe Madsack an Immonet wird das Hamburger Immobilienportal künftig auf sämtlichen digitalen Verlagsangeboten von Madsack integriert. Damit steigert Immonet seine regionale Reichweite zusätzlich in den Bundesländern Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Sachsen und Schleswig-Holstein.

Honoriert wird das Wachstum auch von Immonet-Partnern wie dem Immobilienverband IVD. Präsident Jens-Ulrich Kießling: „Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Immonet. Bereits seit neun Jahren kooperieren der IVD und das Immobilienportal höchst erfolgreich. Das vergangene Jahr hat jedoch noch einmal deutlich gezeigt, dass wir den richtigen Partner an der Seite haben: Derzeit gibt es für uns zu Immonet keine Alternative.

Popcorn 😉